user_mobilelogo

Aktuell intern

20-jähriges Dienstjubiläum

Seit 1997 bin ich nun als Tierpsychologin tätig. Profitieren Sie von meinem "kleinen Jubiläum" und sichern Sie sich unter diesem Stichwort einen Rabatt von 20 % auf mein Honorar für Ihre erste Beratungsstunde in diesem Kalenderjahr.

News

Wie gut erkennen wir Stress bei Katzen?

Sind Katzen gestresst? Und wie sieht man es ihnen an?Stress kennt jeder. Aber nicht jeder glaubt, dass auch Katzen ihn empfinden und darunter leiden können. Eine aktuelle Studie hat ergeben, dass Katzenhalter außerdem nur sehr deutliche Stressreaktionen erkennen, viele werden übersehen und als normales Verhalten interpretiert.

Teilen
FaceBook
Weiterlesen ...

Karakal (Honingkrantz, Südafrika)

Systematik:

Klasse: Mammalia (Säugetiere)
Unterklasse: Eutheria (Höhere Säugetiere)
Ordnung: Carnivora (Raubtiere)
Überfamilie: Aeluroidea (= Feloidea, Katzenartige)
Familie: Felidae (Katzen)
Unterfamilie: Felinae (Kleinkatzen)
Gattung: Caracal
Art: Caracal caracal Schreber, 1776

 

Unterarten:

Manche Autoren erkennen 9 Unterarten an, ihre Bestimmung ist jedoch fragwürdig:
Caracal caracal caracal in Ost-, Süd- und Zentralafrika
Caracal caracal algira in Nordafrika
Caracal caracal damarensis in Namibia
Caracal caracal limpopoensis in Botswana
Caracal caracal lucani in Gabun
Caracal caracal michaelis in Turkmenistan
Caracal caracal nubica in Äthiopien und Sudan
Caracal caracal poecilotis in Westafrika
Caracal caracal schmitzi in Israel, Westasien, Iran, Pakistan, Indien.

Schutzstatus:

Washingtoner Artenschutzübereinkommen Anhang I (asiatische Populationen; andere Anhang II),
EG-Verordnung Anhang A (asiatische Populationen; andere Anhang B)
besonders geschützt nach Bundesnaturschutzgesetz,
Höchstschutz seit 28.06.1979

Vorkommen:

Afrika außer Sahara und Regenwaldgebiete, Südwestasien bis zum Aralsee und Nordwestindien (siehe Unterarten).

Lebensraum:

Halbwüsten, Steppen, Trockenwälder.

Lebensweise:

dämmerungs- und nachtaktive Katze, die Nagetiere, Vögel, Hasen, kleine Antilopen, aber auch Lämmer erbeutet.

Merkmale:

Erscheinung: mittelgroße Katze mit langen Beinen und kurzem Schwanz.
Maße: Kopf-Rumpf-Länge: 62-82 cm, Schwanz 23-32 cm, Schulterhöhe ca. 45 cm.
Gewicht: 8-18 kg.
Fell: dicht, Grundfarbe je nach Herkunft grau, ocker oder ziegelrot, Unterseite cremefarben, nur auf Brustunterseite schwache Flecke.
Kopf: schwarz-weiße Zeichnung um Augen und Mund auffällig, Nasenspiegel dunkelbraun oder rosa.
Augen: Iris golden oder graugrün-braun, Pupillen ziehen sich zu vertikalen Schlitzen zusammen.
Ohren: sehr groß und spitz, Rückseite schwarz, gelegentlich mit weißen Sprenkeln, an den Enden ca. 5 cm lange Haarpinsel.
Beine: lang und schlank, Innenseite der Vorderbeine mit braungelben Streifen.
Schwanz: kurz und dünner endend, körperfarben.
äußere Geschlechtsunterschiede: Männchen meist etwas größer als Weibchen.

Tierverhaltenstherapie – catility

Dipl.-Biol. Birgit Rödder

Kop Nück 3

53902 Bad Münstereifel

Tel. 02257 - 95 27 44

info [at] catility.de

 

Impressum