user_mobilelogo

Aktuell intern

20-jähriges Dienstjubiläum

Seit 1997 bin ich nun als Tierpsychologin tätig. Profitieren Sie von meinem "kleinen Jubiläum" und sichern Sie sich unter diesem Stichwort einen Rabatt von 20 % auf mein Honorar für Ihre erste Beratungsstunde in diesem Kalenderjahr.

News

Katzen und ihre Gemeinschaftsklos

Benutzte Klos sind nicht jederkatz Sache

Wie ein Damoklesschwert hängt das Thema Unsauberkeit über dem Katzenhalter, es kann jeden treffen. Besonders gefährdet sind Mehrkatzenhaushalte, denn die Samtpfoten lösen sich nicht gerne in einem Örtchen mit Hinterlassenschaften anderer – oder? 

Teilen
FaceBook
Weiterlesen ...

Katzen sollten ihren Lebensraum innerhalb des Hauses fast vollständig nutzen können

Auch für die Haltung von Hauskatzen müssen einige Mindestanforderungen erfüllt werden, um der Katze bzw. den Katzen ein wenigstens einigermaßen erfülltes und stressfreies Leben bieten zu können. Dadurch vermeiden Sie Verhaltensauffälligkeiten, die entstehen können, wenn die Katze ihre individuellen Bedürfnisse nicht stillen kann.

Zu diesen Mindestanforderungen zählen:

  • Genügend Zimmer? Eines mehr als Anzahl Katzen

  • Genügend Katzenklos? Eines mehr als Anzahl Katzen

  • Genügend Beobachtungs- und Schlafplätze? Viel mehr als Anzahl Katzen

  • Kratzbaum/-bäume? Mindestens so viele Kratzmöglichkeiten als Anzahl Katzen

  • Futter und Wasser verstehen sich von selbst, aber nicht neben einem Klo

Die Katze muss ihren Lebensraum selbstverständlich ausgiebig nutzen können, d.h. je kleiner der Wohnraum, desto weniger Tabuzonen und Verbote darf es geben. Dafür können kleine Wohnungen durch einige Strukturierungen aufgewertet werden. Dies sind z.B. Catwalks, d.h. Regale, Planken oder Bohlen im oberen Wohnbereich, etwa zwischen Schränken, oder auch Versteckmöglichkeiten in offenen Schränken, unter Möbel-Überhängen, hinter Stores o.ä. Die Beschäftigungsmöglichkeiten für Katzen sind vielfältig und hängen neben den örtlichen Gegebenheiten auch von der Phantasie und Toleranz der Katzenhalter ab.

Da jede Katze ihre eigene Vorstellung von einem schönen Leben hat, deren Wurzeln hauptsächlich in ihrer Herkunft liegen, ist die Wahl der in den Haushalt passenden Katze/n wichtig für ein harmonisches Miteinander und auch der Einzug ins neue Heim sollte einen guten ersten Eindruck hinterlassen.

Teilen
FaceBook

Tierverhaltenstherapie – catility

Dipl.-Biol. Birgit Rödder

Kop Nück 3

53902 Bad Münstereifel

Tel. 02257 - 95 27 44

info [at] catility.de

 

Impressum