user_mobilelogo

Wichtig: Verhütung und Schutz

Streunerkatzen leidenDem Wohlergehen ALLER Hauskatzen zuliebe müssen wir ihre Fortpflanzung dringend einschränken. Lassen Sie Ihre Katze und Ihren Kater rechtzeitig kastrieren und unterstützen Sie Kastrationsaktionen für verwilderte Katzen, z.B. über das Bündnis Pro Katze.

Teilen
FaceBook

Schwarze Katzen sind umstrittenSie werden als schlechtes Omen betrachtet und man assoziiert sie oft mit Hexerei und Pech. So verwundert es nicht, dass das plötzliche Verschwinden von sieben schwarzen Katzen aus zwei benachbarten beschaulichen Dörfern in Yorkshire, England, mit dem herannahenden Halloween in Verbindung gebracht wird.

Die Katzen, die meisten von ihnen gechipt, alle schwarz und in ihren Familien kaum als Streuner bekannt, verschwanden alle im August und im September nach und nach aus den Dörfern Croft-on-Tees und Dalton-on-Tees in Yorkshire. Zugleich gibt es in diesem Zeitraum keine Berichte über das Verschwinden andersfarbiger Katzen.

„Alle vermissten Katzen sind schwarz, wir wissen von keinen Katzen in einer anderen Farbe, die zu dieser Zeit verschwunden sind. Wir sind zu der Überzeugung gelangt, dass jemand die Katzen entführt hat, und wir versuchen uns vorzustellen, warum. Ich habe schon an so etwas wie Hexenkult oder an das nahende Halloween-Fest gedacht. Es ist ein beunruhigender Gedanke“, so Harriet Boyd, eine Lektorin der Teesside University, deren Kater Arthur und Austin beide innerhalb weniger Wochen verschwanden. Sie sagt, keine der Katzen, die sie vor zwei Jahren aus einem Tierheim geholt hatte, wäre jemals länger als 24 Stunden von zu Hause weg gewesen. Ihre Kinder, drei und zehn Jahre alt, seien am Boden zerstört.

Nachdem dann eine weitere schwarze Katze aus dem Dorf im gleichen Zeitraum verschwand, entschloss sie sich dazu, im ganzen Ort Suchzettel aufzuhängen. Diese wurden von Jane Parlour, einer Landwirtin aus dem Nachbardorf Dalton-on-Tees bemerkt. Sie kontaktierte daraufhin Harriet Boyd und teilte ihr mit, dass sie ebenfalls seit kurzem zwei schwarze Katzen vermissen würde. Sie wusste auch von zwei weiteren Fällen aus ihrem Dorf zu berichten.

Das Verschwinden dieser Katzen wurde dadurch in der Gegend bekannt und schien merkwürdig genug für die örtliche Polizei zu sein, um Ermittlungen dahingehend aufzunehmen, ob die Tiere vielleicht gezielt eingefangen worden sind. Eine Sprecherin bestätigte dies: „Die Polizei hat eine Reihe von Meldungen über verschwundene schwarze Katzen aus Croft und Dalton erhalten. Polizisten arbeiten an dem Fall um die Umstände aufzuklären.“

In der Mitte des 14. Jahrhunderts wurden schwarze Katzen gerne mit dem Teufel in Zusammenhang gebracht und viele von ihnen wurden während der damaligen Pest-Epidemie getötet. Im 16. Jahrhundert wurden schwarze Katzen mit Hexerei assoziiert, da wohl viele der Frauen, die dessen bezichtigt wurden, solche Tiere besaßen.

Normalerweise werden schwarze Katzen in Großbritannien – im Gegensatz zu Deutschland – als Glücksbringer betrachtet, der Volksmund sagt aber auch, dass sie schwerer zu halten sind als andere Katzen.

Teilen
FaceBook

Tierverhaltenstherapie – catility

Dipl.-Biol. Birgit Rödder

Kop Nück 3

53902 Bad Münstereifel

Tel. 02257 - 95 27 44

info [at] catility.de

 

Impressum

 

Literatur

    Katzen Clicker-BoxWas Katzen wirklich wollen