user_mobilelogo

Wichtig: Verhütung und Schutz

Streunerkatzen leidenDem Wohlergehen ALLER Hauskatzen zuliebe müssen wir ihre Fortpflanzung dringend einschränken. Lassen Sie Ihre Katze und Ihren Kater rechtzeitig kastrieren und unterstützen Sie Kastrationsaktionen für verwilderte Katzen, z.B. über das Bündnis Pro Katze.

Aktuell

Katzen Clicker-Box

Katzen Clicker-Box

 

Persischer Leopard, Zoo Köln

Katzen zählen zu den Raubtieren (Carnivora). Die meisten leben außerhalb der Fortpflanzung als Einzelgänger, Ausnahmen sind Löwen und gelegentlich Geparde, die auch Gruppen bilden. Vor allem die kleinen Vertreter sind weitgehend nacht- und dämmerungsaktiv und daher schwer zu beobachten.

Sie gelten - stärker als die Hundeartigen - als reine Fleischfresser und ziehen lebende Beute dem Aas vor. Als Ansitz- oder Lauerjäger überraschen sie die meist kleineren Beutetiere, einige der großen Katzen bedienen sich bei Bedarf der Hetzjagd, v.a. der Gepard.

Alle Katzen brauchen große Lebensräume. Nur wenige, z.B. Leoparden, halten sich auch in der Nähe von Menschen auf und werden nur selten, wie in Mumbai, Indien, toleriert. Die meisten Arten sind in ihrem Bestand gefährdet, einige kurz vor der Ausrottung. Gründe sind v.a. Verlust ihres Lebensraums, Konflikte mit Nutztierhaltern, Pelzhandel oder Gebrauch in der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Trotz enormer Größenunterschiede (1,6 kg bei der Schwarzfußkatze bis zu 260 kg beim Tiger) weisen sie ein recht einheitliches, weitgehend hauskatzenähnliches, Erscheinungsbild auf:
Gewölbte Stirn und kurze Schnauze, nackter Nasenspiegel, große und nach vorne gerichtete Augen (mit reflektierendem Augenhintergrund, dem Tapetum lucidum). Katzen sind Zehengänger, die Hinterfüße mit 4 Zehen, Vorderfüße mit 5 (im Trittsiegel 4). Die langen und gebogenen Krallen sind im Ruhezustand völlig eingezogen und werden durch Muskelarbeit ausgefahren (bei Gepard, Flachkopfkatze und Fischkatze nur teilweise einziehbar).

Verbreitung: junge Schwarzfußkatze, Honingkrantz, Südafrika

Weltweit außer Australasien und die Polarregionen. 

Die heute lebenden Katzen werden gelegentlich in zwei Unterfamilien aufgegliedert, die Pantherinae (Großkatzen) und Felinae (Kleinkatzen), aufgrund einiger morphologischer Merkmale, z.B. den Bau des Kehlkopfes. Die Großkatzen mit ihren langen, kräftigen und elastischen Stimmlippen können brüllen, jedoch nur beim Ausatmen schnurren, allerdings außer Schneeleopard und Nebelparder. Die Kleinkatzen mit ihren kleineren und einfacher strukturierten Stimmlippen können nicht brüllen, dafür "hauskatzentypisch" beim Aus- und Einatmen schnurren. 

Die moderne systematische Ordnung stützt sich auf morphologische, molekulargenetische und biogeographische Untersuchungen sowie Verhalten, Ökologie und Fortpflanzung. Die Cat Classification Task Force (CCTF) der IUCN (International Union for Conservation of Nature) hat Ende 2017 eine revidierte Taxonomie der Felidae herausgegeben, die ich hier zusammenfasse. Neben den beiden Unterfamilien sind 8 Linien, 14 Gattungen, 41 Arten und 77 Unterarten (hier nicht erwähnt) aufgeführt, allerdings nicht alle eindeutig, es herrscht weiterhin großer Forschungsbedarf.

Systematik:

Klasse: Mammalia (Säugetiere)
Unterklasse: Eutheria (Höhere Säugetiere)
Ordnung: Carnivora (Raubtiere)
Überfamilie: Aeluroidea (= Feloidea, Katzenartige)
Familie: Felidae (Katzen)

Unterfamilie Pantherinae

  • Pantheralinie
    • Panthera  
      • P. leo (Löwe; lion)
      • P. pardus (Leopard, Panther; leopard, panther)
      • P. onca (Jaguar; jaguar)
      • P. tigris (Tiger; tiger)
      • P. uncia (Schneeleopard, Irbis; snow leopard, ounce)
    • Neofelis
      • N. nebulosa (Festland-Nebelparder; mainland clouded leopard)
      • N. diardi (Sunda-Nebelparder; sunda clouded leopard)

Unterfamilie Felinae

  •  Borneokatzenlinie
    • Catopuma
      • C. temminckii (Asiatische Goldkatze; asiatic golden cat, Temminck’s golden cat)
      • C. badia (Rot-/Gold-/Borneokatze; bay cat, borneo bay cat)
    • Pardofelis
      • P. marmorata (Marmorkatze; marbled cat)
             
  • Karakallinie
    • Caracal
      • C. caracal (Karakal, Wüstenluchs; caracal)
      • C. aurata (Afrikanische Goldkatze; african golden cat)
    • Leptailurus
      • L. serval (Serval, Servalkatze; serval)
             
  • Ozelotlinie
    • Leopardus
      • L. geoffroyi (Sand-/Kleinfleckkatze; Geoffroy’s cat)
      • L. guigna (Nachtkatze, Chilenische Waldkatze, Kodkod; guiña, kod-kod)
      • L. tigrinus (Nördliche Tiger-/Ozelotkatze; northern tigrina, oncilla)
      • L. jacobita (Berg-/Andenkatze; andean mountain cat)
      • L. colocola (auch colocolo; Pampaskatze; pampas cat)
      • L. guttulus (Südliche Tiger-/Ozelotkatze; southern tigrina)
      • L. wiedii (Baumozelot, Langschwanzkatze, Margay; margay)
      • L. pardalis (Ozelot; ocelot)
  • Luchslinie
    • Lynx
      • L. pardinus (Pardelluchs, Iberischer Luchs; iberian lynx)
      • L. lynx (Nordluchs, Eurasischer Luchs; eurasian lynx)
      • L. canadensis (Kanadaluchs; canada lynx)
      • L. rufus (Rotluchs, Luchskatze; bobcat)     

  • Pumalinie
    • Puma
      • P. concolor (Puma, Berg-/Silberlöwe; puma, cougar, mountain lion)
    • Herpailurus
      • H. yagouaroundi (Wieselkatze, Jaguarundi; jaguarundi)
    • Acinonyx
      • A. jubatus (Gepard; cheetah)

  • Bengalkatzenlinie
    • Prionailurus
      • P. bengalensis (Leopard-/Bengalkatze; leopard cat)
      • P. javanensis (Sundakatze; sunda leopard cat)
      • P. viverrinus (Fischkatze; fishing cat)
      • P. planiceps (Flachkopfkatze; flat-headed cat)
      • P. rubiginosus (Rostkatze; rusty-spotted cat)
    • Otocolobus
      • O. manul (Manul, Pallaskatze; Pallas’s cat)     

  • Hauskatzenlinie
    • Felis
      • F. lybica forma catus (Hauskatze); engl: F. catus (domestic/feral cat)
      • F. silvestris (Europäische Wildkatze, Waldkatze; european/caucasian wildcat)
      • F. lybica (Nubische Falbkatze, Asiatische Wildkatze; african wildcat, indian desert cat)
      • F. bieti (Grau-/Gobikatze; chinese steppe cat)
      • F. margarita (Sandkatze; sand cat)
      • F. nigripes (Schwarzfußkatze; black-footed cat)
      • F. chaus (Rohrkatze, Sumpfluchs; jungle/swamp cat) 

 

 

Catility - Verhaltensberatung und Unterstützung

Dipl.-Biol. Birgit Rödder

Kop Nück 3

53902 Bad Münstereifel

Tel. 02257 - 95 27 44

info [at] catility.de

Impressum

Datenschutzerklärung

 

Literatur

    Katzen Clicker-BoxWas Katzen wirklich wollen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.