user_mobilelogo

Aktuell intern

20-jähriges Dienstjubiläum

Seit 1997 bin ich nun als Tierpsychologin tätig. Profitieren Sie von meinem "kleinen Jubiläum" und sichern Sie sich unter diesem Stichwort einen Rabatt von 20 % auf mein Honorar für Ihre erste Beratungsstunde in diesem Kalenderjahr.

News

Wie gut erkennen wir Stress bei Katzen?

Sind Katzen gestresst? Und wie sieht man es ihnen an?Stress kennt jeder. Aber nicht jeder glaubt, dass auch Katzen ihn empfinden und darunter leiden können. Eine aktuelle Studie hat ergeben, dass Katzenhalter außerdem nur sehr deutliche Stressreaktionen erkennen, viele werden übersehen und als normales Verhalten interpretiert.

Teilen
FaceBook
Weiterlesen ...

Ich biete Ihnen:

  • Informationen über Verhalten und Haltung von Katzen
  • spezielle Informationen über arteigenes Verhalten, störendes Verhalten und Verhaltensstörungen
  • Beratung bei Problemen und präventiv vor kritischen Veränderungen
  • Erstellung eines individuellen Therapieplanes
  • ausführliche Trainingsanweisungen und -begleitung
  • Einführung ins Clickertraining
  • Bach-Blüten-Therapie
  • Seminare
  • Kaufberatung bzw. Beratung vor der Anschaffung der passenden Erst- oder Zweitkatze

Wie?

  • bei einem Hausbesuch - viele Fragen über Verhaltensprobleme sowie Beratung und Training lassen sich am besten bei Ihnen Zuhause klären, da Katzen dort ihr typisches Verhalten zeigen - falls Sie zu weit weg wohnen, aber auch
  • telefonisch (kein Training), im Idealfall unterstützt durch Foto-/Videomaterial oder per Skype.

Ablauf:

  • Setzen Sie sich zunächst bitte telefonisch mit mir in Verbindung:
    Birgit Rödder, Tel.: 0 22 57 - 95 27 44, mobil: 0 160 - 12 644 12
  • Nachdem Sie mir Ihre Fragen oder Ihr Problem geschildert haben, klären wir, ob und wie ich Ihnen helfen kann, welcher voraussichtliche Beratungs- und Therapieaufwand auf Sie zukommt und welche Kosten damit verbunden sind.
  • Dieses Erstgespräch ist bis zu 10 Minuten kostenfrei.
  • Bei meinem Hausbesuch erhalten Sie eine ausführliche Beratung und Informationen über die Ursache sowie Therapieempfehlungen und ggf. auch erste Übungen.
  • Das weitere Vorgehen erfolgt nach Absprache. In den meisten Fällen erweist sich das Erstellen eines detaillierten Therapieplans als günstig. Die beschriebenen Übungen können außerdem in Trainingsstunden eingeübt werden.
  • Eine telefonische Beratung verläuft im Prinzip ähnlich, außer dass Sie mir mehr Einzelheiten schildern müssen und ein Training entfällt. Am Telefon kann ich auch allgemeine Fragen, z.B. über angeborene und erlernte Verhaltensweisen, beantworten.
  • In vielen Fällen, vor allem bei scheuen Katzen, ist es sinnvoll, das auffällige oder problematische Verhalten zu filmen. Bei Bedarf stelle ich Ihnen eine Videokamera zur Verfügung. Die Aufnahmen werden anschließend von mir analysiert und bilden die Grundlage für weitere Empfehlungen oder eine Therapie.
  • Die Therapie eines Tieres kann oft durch Bach-Blüten unterstützt werden. Nachdem ich mir ein umfassendes Bild von Ihrem Tier und seinem Problem gemacht habe, stelle ich Ihnen eine geeignete Mischung der Bach-Blüten-Essenzen zusammen.
  • Gegebenenfalls empfehle ich Ihnen zunächst einen Tierarztbesuch, um mögliche organische Ursachen von Verhaltensauffälligkeiten abzuklären. Wenn Ihr Tier krank ist, hilft auch die beste Verhaltenstherapie nicht weiter, sie verzögert die Heilung nur, wenn die notwendige tierärztliche Behandlung zu spät durchgeführt wird!

Informieren Sie sich unverbindlich!

Über natürliches, artspezifisches Verhalten Ihrer Katze informiere ich auch in meinen Seminaren über Lernverhalten, Umgang und Beschäftigung.

Tierverhaltenstherapie – catility

Dipl.-Biol. Birgit Rödder

Kop Nück 3

53902 Bad Münstereifel

Tel. 02257 - 95 27 44

info [at] catility.de

 

Impressum